Logo
Spanien´s Inseln

Die Kanaren-Inseln


* Flug suchen * Hotel buchen mit agoda* * buchen mit booking.com* * online Reiseführer


Die Kanaren oder kanarischen Inseln liegen vor der Küste Süd-Marokkos im Atlantik, gehören aber zu Spanien, obwohl sie über 1.000 Km entfernt sind. Die Inselgruppe besteht aus sieben größeren und sechs kleineren Inseln vulkanischen Ursprungs.

Die Gesamtfläche der Kanaren beträgt 7.492 Qkm. Der höchste Berg ist der 3.718m hohe Vulkan Teide auf Teneriffa. Der Atlantik fällt abseits der Inseln bis auf über 6.500m Tiefe ab.

Auf den Inseln leben (2017) 2,1 Mio. Menschen, davon jeweils über 800.000 auf Teneriffa und Gran Canaria und etwa 400.000 in Las Palmas (Gran Canaria), der größten Stadt.

Die Kanaren sind bereits seit Jahrzehnten ein beliebtes Ziel für Urlaube in den Wintermonaten, weil sie aufgrund ihres subtropischen Klimas das ganze Jahr über warme Temperaturen und viel Sonnenschein bieten ("Inseln des ewigen Frühlings"). Sie eignen sich sowohl zum Sonnenbaden und Entspannen, als auch für Aktivurlaub mit Wandern, Tauchen, Segeln, Golfen oder Abenteuer- und Wassersport.

Kanaren © Pixabay.com Kanaren © Pixabay.com

Ihre Lage und gebirgige Geographie nahe der Sahara bedingt auch ausreichend Niederschläge und viel Wind. Diese beiden Naturphänomene verteilen sich jedoch ungleich auf die Inseln. Während es auf den flacheren Lanzarote und Fuerteventura ("starker Wind") trocken und windig ist, fällt auf den Gebirgsinseln mehr Regen und im Lee ist es weniger windig.

Lanzarote =>

Schwarze Lava und weisse Sandstrände und eine trockene Mondlandschaft bestimmen das besondere Bild Lanzarotes. Architektur und tolle Urlaubsinfrastruktur ziehen jährlich insbesondere Lanzarote-Fans an.

Fuerteventura =>

Geprägt von starkem Wind und viel Sonnenschein ist Fuerteventura landschaftlich eher weniger aufregend, aber die wunderbaren Sandstrände und die aussergewöhnlichen Möglichkeiten für Wind- und KiteSurfer machen diese langgestreckte Sonneninsel immer beliebter.

Gran Canaria =>

Die große runde Insel hat landschaftlich am meisten zu bieten. Sandstrände und Dünen, hohe Berge und schroffe Täler, kleine Bergdörfer und die große Stadt Las Palmas laden zu unterschiedlichsten Aktivitäten ein.

Teneriffa =>

Die höchste Vulkaninsel wird geprägt vom Teide, der auch das Wetter bestimmt und zweiteilt. Der sonnige trockenere Süden unterscheidet sich vom fast tropischen Norden.

La Gomera =>

Die ehemalige Aussteigerinsel der Kanaren hat sich zum Ziel von Naturfreunden und Ruhe Suchenden entwickelt, die bergige Landschaft sandigen Stränden vorziehen.

La Palma =>

"La Isla Bonita" oder die grüne Kanarenschönheit entwickelt sich zum Ziel von Wanderern und Mountainbikern. Ihre landschaftliche Schönheit ist beeindruckend.

El Hierro =>

Die kleine Kanareninsel ist leider nicht so attraktiv wie die Schwesterinseln, daher kaum besucht und einsam.

Interaktive Kanaren-Karte

Spanien´s Inseln Lanzarote Fuerteventura Gran Canaria Teneriffa La Gomera La Palma El Hierro



Reiseführer Griechenland´s Inseln Reiseführer Kroatien´s Inseln

Reisen mit Expedia Anzeige



Flug buchen - Hotel buchen - los geht´s



Anzeige: Liebe, Freude, Harmonie - das zeitgemäße Buch der Selbsterkenntnis - jetzt bei amazon